Wechsel des MS Office-Abonnements ohne Neuinstallation der Software


Wenn es sich um eine Office 365 Lizenz handelt, muss im O365 Admin Center die Version die abgemanagt (deaktiviert) werden. Ruft man nach diesem Schritt die Office Software auf einem Client auf, so meldet diese, dass ein Problem mit dem Konto gebe. Zwar ist es möglich einen Lizenzwechsel vorzunehmen, aber die “deaktivierte” Lizenz bleibt trotzdem sichtbar.

Das lässt sich nur durch die manuelle Deinstallation des Aktivierungs-Schlüssels erreichen. Dazu muss unter einer Kommandozeile mit Administratorrechten zunächst den Befehl “cscript.exe ospp.vbs /dstatus” im Verzeichnis “C:\Program Files(x86)\Microsoft Office\{Office Version, zum Beispiel ‘Office16’}” ausführen. Dieser gibt unter anderem die letzten fünf Zeichen des installierten Keys aus, zum Beispiel “4WCR7”. Mit dem Befehl “cscript.exe ospp.vbs /unpkey:{Letzte fünf Zeichen des Schlüssels}” lässt sich der Key dann deinstallieren. In unserem Beispiel würde der Befehl folglich lauten “cscript.exe ospp.vbs /unpkey:4WCR7”. Danach ist es noch sinnvoll, den Windows Credentials-Manager aufzurufen, beispielsweise über die Systemsteuerung oder direkt über “rundll32.exe keymgr.dll,KRShowKeyMgr” und dort die Credentials zu entfernen, die sich auf Microsoft Office beziehen. Nach einem Neustart und dem Aufrufen einer Office Anwendung – wie etwa Word – hat man anschließend die Möglichkeit, ein neues Aktivierungskonto anzugeben,  bzw. den Lizenzschlüssel einzugeben und Office 365 / ProPlus mit dem neuen Abo zu aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.